Bildungsbüro Hamburg

Seminare, Bildungsurlaube, Veranstaltungen und Materialien rund um Politik, Geschichte und Deutsch als Zweitsprache in Kooperation mit verschiedenen Organisationen

Was wir machen

Das Bildungsbüro Hamburg bietet seit Sommer 2016 Seminare, Bildungsurlaube und andere Veranstaltungen rund um die Themen Migration, Flucht, Globales Lernen, Rassismus, Kolonialismus und Nationalsozialismus an. Wir machen machtkritische Bildungsarbeit, sensibilisieren für koloniale und nationalsozialistische Gewalt und Verstrickungen in verschiedenen Bereichen der Geschichte und Gegenwart. Die Angebote richten sich in der Regel an Erwachsene und manche auch speziell an Erwachsene mit Deutsch als Zweitsprache.

Wir organisieren auch die Öffentlichkeitsarbeit für Stadt-Hafen-Fahrradtouren (Jahresprogramm-Flyer) sowie für dekolonisierende Aktivitäten und Angebote in Hamburg (Blog und Mailingliste Decolonizing Hamburg). Ein weiterer Bereich umfasst die Beratung und Begleitung von Einrichtungen hinsichtlich (Anti-)Rassismus und Diversität. Der Verein engagiert sich auch für eine lebendige und kritische Erinnerungskultur in der Stadt Hamburg.

Das Bildungsbüro Hamburg ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und arbeitet ehrenamtlich.
Wir sind ein Zusammenschluss von Diplom-Soziolog*innen, Dozent*innen für Deutsch als Zweitsprache, Diplom-Biologen, zertifizierte Trainer*innen und Berater*innen sowie Diplom-Sozialpädagog*innen aus verschiedenen Vereinen, Initiativen und Institutionen.

Bisherige Kooperationspartner bzw. Geldgeber:

%d Bloggern gefällt das: